Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Coronavirus: Aktuelle Informationen für Reisen zwischen Schweden und Deutschland:  Einreise, Testerfordernis und Aufenthalt

Seehafen Rostock

Seehafen Rostock, © ZB

02.08.2021 - Artikel


Einreise


Landesspezifische Reisehinweise anlässlich der Corona-Pandemie finden Sie hier.

Bei Einreise nach Schweden muss ein negatives COVID-19-Testergebnis vorgelegt werden. Zwischen der Probenabnahme und dem Grenzübertritt dürfen bei Einreise aus einem EU- oder EWR-Land höchsten 72 Stunden liegen. Alternativ ist auch die Vorlage eines EU-Covid-Zertifikats möglich, welches entweder den ausreichenden Impfschutz oder den Genesenenstatus bestätigt. Es werden Ergebnisse von PCR-Tests, LAMP-Tests und Antigen-Tests akzeptiert. Das Testzertifikat muss folgende Informationen enthalten: Name der getesteten Person, Zeitpunkt der Probenabnahme, Art des Testes (PCR-, LAMP- oder Antigen-Test), Testergebnis, Aussteller des Zertifikats. Zertifikate werden nur in englischer, schwedischer, norwegischer oder dänischer Sprache akzeptiert (Bitte beachten: nicht auf Deutsch! Vgl. die Webseite der Behörde für öffentliche Gesundheit Folkhälsomyndigheten und die Seite kriseninformation.se in englischer Sprache).

Von dem Erfordernis der Vorlage eines negativen COVID-19-Tests, eines Impf- oder Genesenennachweises sind u.a. schwedische Staatsangehörige, Minderjährige, Personen mit dauerhaftem Wohnsitz in Schweden, Einreisende aus Dänemark, Finnland, Island und Norwegen, Personal des Güter- und Warenverkehrs sowie des Transportsektors, Grenzpendler (müssen einmal pro Woche einen Test vornehmen lassen), Seefahrer und Einreisende aus dringenden familiären Gründen ausgenommen.

Einzelheiten und geltende Ausnahmen finden Sie in dem Frage- und Antwortkatalog auf der Webseite der schwedischen Regierung.

Für die Durchreise durch Dänemark beachten Sie bitte auch die Hinweise auf der Webseite der deutschen Botschaft in Kopenhagen

Für die Weiterreise nach Norwegen beachten Sie bitte die Hinweise auf der Webseite der deutschen Botschaft in Oslo.

Einreise und Nachweispflicht in Deutschland

Seit Sonntag, 01.08.2021, besteht bei der Einreise nach Deutschland grundsätzlich eine allgemeine Verpflichtung zum Mitführen eines COVID-Nachweises. Personen ab zwölf Jahren müssen dann bei der Einreise nach Deutschland über einen Testnachweis, einen Genesenennachweis oder einen Impfnachweis verfügen. Ein negativer Test darf bei Einreise höchstens 72h (PCR-Test) bzw. 48h (Antigen-Schnelltest) alt sein.

Maßgeblich ist das Datum der Einreise.

Teststellen für Corona-Reisenachweise findet man über einfache Internetrecherche unter den Stichwörtern „covid test reseintyg + Standort“ (z.B. „covid test reseintyg Stockholm“).

Hier gibt das Auswärtige Amt COVID-19-Hinweise für Reisende, unter anderem darüber, welche Schnelltests anerkannt werden.

Informationen zu der erforderlichen Einreiseanmeldung, Testpflicht und den Quarantänebestimmungen in Deutschland finden Sie hier.https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762 

Aufenthalt: Beeinträchtigung des öffentlichen Lebens

Bitte beachten Sie bei Ihrem Aufenthalt die in Deutschland bundesweit geltenden, von Bundesland zu Bundesland teilweise unterschiedlich ausgestalteten Regeln und Empfehlungen im Bereich des öffentlichen Lebens zum Bremsen des Infektionsgeschehens.

Die in Deutschland geltenden Corona-Regeln finden Sie hier. 

Informationen für deutsche Staatsangehörige zu Krankenpflege und Testmöglichkeiten in Schweden finden Sie hier.  


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Botschaft individuelle Anfragen zu Reiseplänen oder Reiserouten aus Kapazitätsgründen nicht beantworten kann.

Weitere Informationen

nach oben