Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bilaterale Kulturbeziehungen

Bücherstapel

Bücherstapel, © dpa-Zentralbild

18.01.2022 - Artikel

Die kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Schweden sind traditionell eng und von gegenseitigem Interesse und Verständnis geprägt. Über 80.000 schwedische Schülerinnen und Schüler erlernen die deutsche Sprache, ca. 1.000 Studierende sind an schwedischen Hochschulen für das Fach Deutsch eingeschrieben. Viele Deutsche haben in Schweden eine neue Heimat gefunden.

Das Goethe Institut ist vor Ort aktiv, die Deutsche Schule Stockholm kann auf eine über 400-jährige Tradition zurückblicken. Als kulturelle Brücken sind auch 17 schwedische Schulen bedeutsam, die der Initiative „Schulen – Partner der Zukunft“ angehören und sich in besonderer Weise der Förderung der deutschen Sprache widmen.

Einen positiven Beitrag zur Vermittlung deutscher Kultur in Schweden leisten auch die deutschen Auslandsgemeinden sowie einige deutsch-schwedische Vereine, dies vor allem in den Städten Stockholm, Göteborg und Malmö.

Auch als Wissenschafts- und Forschungsstandort genießt Deutschland einen herausragenden Ruf: es gibt eine Vielzahl von Hochschulpartnerschaften, die Max-Planck-Gesellschaft und das Fraunhofer Institut sind an Universitätsinstituten in Lund bzw. Uppsala aktiv.

nach oben