Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Schweden: Politisches Porträt

01.10.2022 - Artikel

Schweden ist eine parlamentarische Monarchie. Die Königin bzw. der König übt ausschließlich repräsentative Funktionen aus. Die Ministerpräsidentin bzw. der Ministerpräsident wird vom Parlament gewählt und beruft die Mitglieder des Kabinetts.

Schweden verfügt über eine Zentralverwaltung mit ca. 80 dezentral angesiedelten Verwaltungsbehörden. In den 21 Provinzen sind von der Regierung ernannte Regierungspräsidentinnen und Regierungspräsidenten tätig.

Schweden ist eines der Länder mit der am weitesten umgesetzten Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Frauenerwerbsquote (15-64 J.)  ist mit rund 80 % die höchste in der EU.

Schweden engagiert sich als Mitglied in der EU, den Vereinten Nationen und dem Nordischen Rat. Kernpunkte schwedischer Außenpolitik sind die Bewahrung einer regelbasierten Weltordnung, Freihandel, Konfliktprävention, humanitäre Hilfe, Schutz der Menschenrechte und Eindämmung der Folgen des Klimawandels. Vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs in der Ukraine hat Schweden seine bisherige Allianzfreiheit aufgegeben und im Mai 2022 gemeinsam mit Finnland die Mitgliedschaft in der NATO beantragt.

Weitere Informationen

nach oben