Välkommen till Tyska utrikesdepartementets webbsida

Corona: Information för tyska medborgare med sjukdomssymptom om sjukvård i Sverige (på tyska)

Sweden - Stockholm - Karolinska Hospital

Sweden - Stockholm - Karolinska Hospital, © picture alliance

26.03.2020 - artikel

 

Nach Kenntnis der Botschaft ist die Ausreise aus Schweden bei Vorliegen von typischen Krankheitssymptomen des Coronavirus mit kommerziellen Anbietern (Fluglinien, Fährgesellschaften) und über den Landweg derzeit nicht möglich.

Deutsche Staatsangehörige, die in Schweden erkranken, unterliegen dem schwedischen Gesundheitssystem, auch wenn sie sich nur vorübergehend im Land aufhalten. Gemäß dem Europäischen Fürsorgeübereinkommen sind deutsche Staatsangehörige schwedischen Staatsangehörigen gleichgestellt. 

Bitte beachten Sie, dass die Botschaft weder Tests auf SARS-CoV-2 anbietet noch privilegierten Zugang zum schwedischen Gesundheitssystem hat.

Bei Erkrankung folgen Sie den Anweisungen der schwedischen Gesundheitsversorgung, wie sie tagesaktuell auf www.1177.se eingestellt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hotline 1177 beraten zu Behandlungsmöglichkeiten und -orten und bieten auch Unterstützung auf Englisch.

Unter https://www.1177.se/Stockholm/hitta-ard/?caretype=V%C3%A5rdcentral&lat=&lng=&s=name finden Sie darüber hinaus die Telefonnummer der Vårdcentral (Gesundheitszentrum) in Ihrer Nähe, die auch über eine Rufbereitschaft verfügt.

In dringenden Notfällen erreichen Sie den Notarzt unter dem Notruf 112.

Private Krankenhäuser verfügen nach Kenntnis der Botschaft über keine Notaufnahmen. Die Betreuung von medizinischen Notfällen liegt in den Händen der öffentlichen Gesundheitsversorgung. 

In privaten Krankenhäusern können Sie aber bei sonstigen Beschwerden kurzfristige Facharzttermine (etwa Orthopädie, Gynäkologie etc.) erhalten, wenn Sie die dabei entstehenden Kosten privat tragen und vorab entrichten.

 

Till början på sidan