Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bestatter in Schweden

brennende Kerzen

Todesfall, © colourbox

01.03.2018 - Artikel

Unter dieser Rubrik finden Sie Kontaktdaten zu schwedischen Bestattern und Informationen zur Überführung eines Verstorbenen nach Deutschland.

Wenn eine Person in Schweden stirbt, beauftragen Sie als Angehörige am besten ein schwedisches Bestattungsinstitut vor Ort in Schweden. Mit diesem besprechen Sie dann die Möglichkeiten der Bestattung vor Ort oder einer Überführung nach Deutschland sowie die damit verbundenen Formalitäten.

Im Falle einer Überführung, benötigen Sie auch ein Bestattungsinstitut in Deutschland. Außerdem sind Unterlagen zur Überführung nötig, die durch die Botschaft in Stockholm ausgestellt werden. Für diese Unterlagen kontaktiert das Bestattungsinstitut die Botschaft am besten direkt per E-Mail über unser Kontaktformular.

Es gibt in Schweden eine große Auswahl an Bestattungsinstituten. Die größten Verbände mit Regionalbüros in ganz Schweden sind:

Name
Webseite
Telefonnummer
E-Mail
FONUS
https://www.fonus.se
0046 771 87 00 87
info@fonus.se
SBF
http://begravningar.se
0046 8 556 811 80
info@begravningar.se 
Lavendla
https://lavendla.se
0046 771 22 21 21
info@lavendla.se
Funera
https://funera.se
0046 10 10 10 350
0046 761 71 53 42
kundtjanst@funera.se
Fenix
https://fenixbegravning.se
0046 8 59 994 800
kund@fenixbegravning.se 

Wenn Sie selber suchen wollen, können Sie bei einer Internetsuche das schwedische Wort für Bestattungsinstitut „Begravningsbyrå“  und den Namen der Stadt, wo sich der Sterbefall ereignet hat, eingeben. Mit schwedischen Beerdigungsinstituten kann meist auf Englisch kommuniziert werden.

Informationen zur Nachlassabwicklung in Schweden finden Sie in unserem Merkblatt zum Thema Nachlassangelegenheiten auf unserer Homepage unter www.stockholm.diplo.de/erbrecht.

nach oben